Fieber

raumluftmessung

Raumluftanalyse bei Fieber

Für Fieber kann es viele Ursachen geben. Fieber ist ein Warnsignal des Körpers auf die Reaktion mit fremden Stoffen von außen. Diese können auch chemischer Natur sein und die Erkrankung kostet oft viel Kraft. Wie beispielsweise aromatische Kohlenwasserstoffe. Diese Giftstoffe sind oft arsenhaltig und können hohes Fieber auslösen. Diese werden vom Organismus als potenziell gefährlich angesehen. Und da ist auch gut so. Das hierdurch ausgelöste Fieber ist ein Warnsignal unseres Körpers -  etwas stimmt hier nicht! Änderungen werden vom Organismus durch Krankheit eingefordert – man muss jedoch die Quelle des Übels erkennen können. Arsenhaltiges Gift ist ein Zwischenprodukt der chemischen Industrie. Dieses wird z. B.: bei der Konservierung von Fellen angewendet und trägt dazu bei, dass der Körper darauf mit Fieber reagieren könnte. Als Glanzzusatz bei der Galvanisation (Metallveredelung) oder bei der Produktion von Pflanzenschutzmittel sind besonders Mitarbeiter eines verarbeitenden Betriebes gefährdet.

 

Speziell Fieber bei Kindern sollte das immer genau beobachtet werden. Gelegentliches Fieber wird als normal angesehen. Sollte es monatlich auftreten, sei Vorsicht geboten. Haben Sie schon mal beobachtet, dass die Fieberschübe abschwächten, wenn Sie längere Zeit nicht Zuhause bzw. bei der Arbeit waren? Dies mag daran liegen, dass eine Schadstoffbelastung direkt bei Ihnen vor Ort vorliegen kann. Fieber bei Kindern kann auch mit Wachstumsschüben zu tun haben. Bei Erwachsenen wäre häufiges Fieber ziemlich ungewöhnlich und ein mögliches Indiz für chemische Wohngifte. Mit einer Raumluftanalyse können bestimmte Belastung aufgewiesen werden.

 

In synthetische Materialien mit denen Ihre Familienmitglieder tagtäglich in Berührung kommen, sind oft Giftstoffe enthalten. Diese gefährden die Gesundheit und machen den Körper angreifbar für Infektionen und können das besagte Fieber bei Kindern verursachen. Es können Wohngifte von Holzverkleidungen, desen Schutzmittel, altes Parkett, Teppiche, Spielzeug, lackierte Möbel, neue Elektroware und vielen anderen Nutzgegeständen ausgasen. Diese kann man entweder nur über die Symptome erkennen kann oder auch zusätzlich über den Geruch den sie verströmen.


Lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen. Zur Bestimmung Ihrer Luftqualität, können Sie in einem akkreditierten Labor eine Raumluftuntersuchung durchführen lassen. Eine Raumluftanalyse kann Ihnen so Aufschluss geben. Bei uns können Sie eine solche Schadstoffmessung in Inneräumen vornehmen. Auf einfachstem Wege, können wir für Sie Ihre Raumluft auf bestimmte Wohngifte untersuchen und erhalten so möglicherweise die Antwort auf die Frage nach der Ursache.


Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung. Wir haben für Sie diese Raumluftanalysen-Zusammenstellung zur Auswahl vorbereitet. Erfahren Sie näheres im Kapitel Raumluftanalysen, klicken Sie hier für die Übersicht!