Wissenswertes zu Luft

Raumluftqualität allergie

Luftdruck

Ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen den vielen Bestandteilen trägt dafür Sorge, dass die Funktionalität der Luft gewährleistet ist. Wie zum Beispiel bei unterschiedlichem Luftdruck. Ab einer gewissen Höhe wird der Sauerstoff anteilsmäßig höher und ist verantwortlich dafür, dass sich der Körperliche Zustand  zunehmend verschlechtert. Das kann man in Extremsituationen beim Bergsteigen beispielsweise nachweisen. Es besteht die Gefahr eines Lungenödems und die körperliche Belastung ist bei weitem anstrengender. Die unterschiedlichen Bestandteile regeln so manche Körperfunktion und garantieren das die Organe, insbesondere die Lunge und unter anderem die Muskel richtig arbeiten können. Der Luftdruck ist abhängig von der Höhe und von Hoch- oder Tiefdruckgebieten, das liegt daran das mit ansteigender Höhe immer weniger Materie auf den Luftmolekülen lastet. Ab einer Höhe 100 Km verläuft dann der Druck tatsächlich exponentiell und ist nicht mehr abhängig von den Hoch- und Tiefdruckgebieten.

 

Wussten Sie auch?

Interessant ist, dass ein Mensch im Durchschnitt rund 20mal in der Minute einatmet. Unser Lungenvolumen beträgt etwa 6 Liter und bei der Lungenbewegung werden davon jedoch nur etwa 2 Liter hin und her geschoben. Die menschliche Lunge ist deshalb so besonders, weil durch das Zwerchfell ein ständiges Vakuum innerhalb des Organs besteht. Diese Tatsache sorgt dafür das wir die Lungenflügel richtig und kontrolliert bewegen können. Daher ist eine Verletzung der Lunge so gefährlich. Bei einem Lungenriss kann dieses Vakuum zerstört werden und das Atmen wird dann zum Überlebenskampf.

 

Aber abgesehen von offensichtlichen Verletzungen der Lunge bedrohen ihr in der heutigen Zeit auch noch unsichtbare Schadstoffe. Diese holen wir uns unter Umständen sogar selber ins Haus. Häufig unwissentlich, aber nicht minder gefährlich. Die Rede ist von Wohngiften. Durch ein rückläufiges Lüftungsverhalten, Abrieb von künstlichen Stoffen und gefährlichen Lösemitteln die ausgasen, verschlechtert sich die Raumluftqualität zunehmend innerhalb von Wohnräumen und Arbeitsplätzen.

 

Chlorierte Kohlenwasserstoffe, Aromaten, Terpene, Dioxine und Furane erschweren die Luft immer stärker.  Die Auswirkungen sind Krebserkrankungen, Allergie, Magen- Darmbeschwerden und Schädigung  der Filterorgane wie Leber, Niere und Milz.

 

Wie rein ist Ihre Luft Zuhause? Sind Sie sicher, dass Ihr gesundheitliches Wohlbefinden und das Ihrer Familie sichergestellt ist? Wir möchten es für Sie hoffen. Aber wissen tun Sie es leider nicht genau. Kinder reagieren meistens als erstes und vielleicht auch als einziges Mitglied im Haushalt. Mit einer Raumluftanalyse können Sie eventuelle Wohngifte benennen und Informationen einholen die Ihnen sagen können, wo die Belastungsquelle liegen kann.


Naturpodukte Gesundheitsprodukte Umweltprodukte - Natur und Gesundheitsprodukte - Verzeichnis

 

Webkatalog - Firmenverzeichnis

 

Diese Seite merken

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.