Asbest nachweisen

Sicher und zuverlässig Asbest in der Raumluft nachweisen

Asbest - immer noch ein Gesundheitsrisiko in Deutschland!

Asbest nachweisen

Asbest lässt sich leider immer noch in vielen Häusern nachweisen. „Asbesthaltiges Baumaterial ist seit 1993 in Deutschland verboten. Dennoch sterben auch heute immer noch jährlich ca. 1500 Personen an den Spätfolgen nach einem Kontakt mit Asbest. Denn aktuell sind noch über 35 Millionen Tonnen asbesthaltiges Material verbaut, meist in Form von Asbestzement. Insbesondere beim Abriss oder Umbau von Gebäuden kann Asbest freigesetzt werden.“ Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).[1] Asbest ist krebserzeugend. Rippen- und Brustfellkrebs, sowie Tumore in der Lunge und am Kehlkopf sind mögliche Spätfolgen durch Kontakt mit asbesthaltigem Staub.


Mit unserem Test können Sie Asbestgezielt nachweisen

Warum ist Asbest für Lebewesen so gefährlich? Welche  Vorschriften im Umgang mit Asbestprodukten sind zu beachten? Asbest zählt zu den gefährlichen Arbeitsstoffen. Es ist klassifiziert als mineralische und lungengängige Faser. Werden Asbest-Fasern eingeatmet, können sie  in die menschliche Lunge gelangen und lassen sich dort auch noch nach Jahren nachweisen. Da sie vom Körper nicht mehr abgebaut werden, reagiert das Immunsystem auf den permanent vorhandenen Fremdkörper mit Irritationen. Das Lungengewebe kann vernarben, es kann Lungenkrebs entstehen. Ob Ihre Raumluft mit Asbest belastet ist, können Sie ganz einfach mit unserem Labor Test nachweisen. Sicherheitstechnische Schutzvorschriften im Umgang mit Asbest sind in den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 519 definiert.


Asbest Untersuchung bringt schnelle Aufklärung

Die Renovierung alter Häuser birgt auch im Zusammenhang mit Asbest Gefahren. Für Handwerker und Personen, die mit Asbest arbeiten, gelten spezielle Sicherheitsvorschriften. Es ist zudem gesetzlich verboten, Asbestprodukte wie Wellpappen oder Platten mit Bohrern oder Schleifwerkzeugen zu bearbeiten. Dies gilt auch für die Reinigung mit Dampfstrahlreinigern. Bei Nichtbeachtung droht eine Geldstrafe.[2] Nur sehr selten sind Asbestprodukte für den Laien offensichtlich. Es besteht die Gefahr, dass während der Arbeiten Asbest-Fasern freigesetzt werden. Eine mögliche Asbest-Belastung in Ihren Innenräumen lässt sich mit unserer Analyse auf Asbest rasch nachweisen. Sie entscheiden, ob Sie eine Material- oder Staubprobe an unser Labor einsenden.


Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Test-Set, um Asbest-Belastungen in Ihrem Zuhause auszuschließen

Ihr Test Paket für eine Asbestuntersuchung enthält ein Röhrchen zur Probenahme, eine bebilderte Anleitung, einen Erfassungsbogen und den vorgefertigten Rücksendekarton. Die Durchführung ist kinderleicht. Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich. Bei der Probenahme schützen Sie sich und Ihre Gesundheit vorsichtshalber durch das Tragen von Handschuhen und einer Atemschutzmaske. Nach der Rücksendung der Probe an unser Labor erfolgt eine Untersuchung gemäß der VDI-Richtlinie 3866 (Blatt 5) durch unser fachkundiges Personal auf Asbest. Durch den Einsatz eines Rasterelektronenmikroskop lassen sich auch feinste Asbest Fasern nachweisen. Nach kurzer Zeit erhalten Sie Ihre persönliche Auswertung aus unserem Labor.

 

Nachweis Asbest



Referenzen:

[1] National Asbestos Profile for Germany: http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/Gd80.pdf?__blob=publicationFile&v=9

[2] Umgang mit Asbest: http://www.wel-whv.de/Umgang_mit_Asbest_im_privaten_Bereich.pdf

     Asbest als Krebsrisiko: https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/asbest.php

  1. Asbestanalyse

    Asbestanalyse

    69,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Asbest wurde in der Vergangenheit aufgrund seiner positiven Eigenschaften vielseitig eingesetzt. Inzwischen ist nachgewiesen, dass Asbest extrem gesundheitsgefährend wirkt und es wird als krebsauslösend eingestuft.


    Das Einatmen von Asbestfasern (wird bspw. durch Abrieb oder Verwitterung freigesetzt) kann schon bei geringen Belastungen Asbestose auslösen und das Risiko auf Lungenkrebs erhöhen.


    Mit diesem Asbest-Test können Sie eine Material- oder Staubprobe auf Asbest testen lassen. Es wird eine optische Bewertung der Probe durchgeführt, die Probe wird gezielt auf einem Probenhalter präperiert und die Probenoberfläche wird mit einer Feingoldschicht belegt. Die qualitative Analyse der Materialprobe erfolgt im Rasterelektronenmikroskop, die Bewertung und der qualitative Nachweis von Asbest- und KMF-Fasern erfolgt mittels energiedispersiver Röntgenmikroanalyse. Zusätzlich erhalten Sie im Ergebnis ein Asbestanalysediagramm mit einer individuellen Berichterstattung.

    Erfahren Sie mehr