Fasern

xylolBestimmte Fasern können Giftstoffe enthalten, die der Gesundheit schaden können. Haben Sie oftmals ein unbehagliches Gefühl, wenn Sie sich länger in bestimmte Räumlichkeiten aufhalten? Dies mag genau an dieser Tatsache liegen, dass der Schadstoffgehalt in Innenräumen einfach zu hoch ist. Vielleicht leiden Sie an unerklärlichen Beschwerden und möchten wissen was der Grund dafür ist? Oftmals liegt es an der gewohnten Umgebung und deren Inventar.

 

Vor allem in öffentlichen Gebäuden ist die Problematik der Einrichtung, im Bereich in denen  Teppiche und Vorhänge angebracht sind, besonders schwierig. Das verwendete Flammschutzmittel enthält chlorierte Kohlenwasserstoffe. Fasern, die in Räumlichkeiten mit  Brandschutzbestimmungen vorkommen, werden in einer flüssigen Synthetik-Mischung getränkt. Dadurch wird die Brennbarkeit bei einem ausbrechenden Feuer auf ein Minimum reduziert. Dies hat zwar einen riesen Vorteil für die Beteiligten in dieser extremen Situation, aber die langfristige Belastung der Schadstoffe ist nicht minder schlimm.

 

Der verwendete Giftstoff lässt sich oft an Arbeitsplätzen auffinden. Die toxische Wirkung lässt sich vor allem an den Leberwerten feststellen. Die Raumluftgifte Xylol und Toluol sind in diesen Materialien oftmals vertreten. Diese Schadstoffe gehören der Giftstoffgruppe der Aromaten an und verursachen hauptsächlich Hirn- und Nervenschäden und das auf Dauer. Die speziell aufgeführten Stoffe Xylol und Toluol sind  vor allem für die Schädigung der Leber verantwortlich und stehen stark im Verdacht krebserregend zu sein.

 

Diese Gefahrstoffe sollten in der Raumluft nichts zu suchen haben und dennoch kann man Sie häufig in Arbeitsräumen und Haushalten vorfinden. Bannen Sie die Gefahr, die von diesen Materialien ausgeht und bestimmen Sie die Luftqualität in Ihrer Umgebung. Mit einer einfachen und kostengünstigen Raumluftmessung können Sie bei uns mögliche Schadstoffe benennen und wenn nötig Maßnahmen dagegen ergreifen.

 

Es gibt hierbei feinen Unterschiede bei der Wahl der Luftanalyse. Welche dir richtige Schadstoffmessung in Innenräumen ist, erfahren Sie im Kapitel Raumluftanalysen!

  1. Raumluftmessung Wohnung Standard Premium

    Raumluftmessung Wohnung Standard Premium

    158,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Die Raumluftmessung Wohnung Standard Premium analysiert schädliche Stoffe in der Wohnung. Bei dieser Raumluftmessung werden Wohngifte aus dem Bereich der leichtflüchtigen organischen Verbindungen analysiert, die auf Empfehlungen des Umweltbundesamtes beruhen. Es werden relevante Substanzen anhand einer im Wohnraum genommenen Probe untersucht und quantitativ bestimmt. Grund für gesundheitliche Beschwerden oder auch schlechte Gerüche in der Wohnung kann eine erhöhte Raumluftbelastung sein. Diese Raumluftmessung Wohnung hilft Ihnen dabei, die Ursache zu finden.

    Erfahren Sie mehr
  2. Schadstofftest Wohnung Plus

    Schadstofftest Wohnung Plus

    349,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Durch Baustoffe, Möbel, aber auch Alltagsprodukte können verschiedene chemische Substanzen in die Luft von Wohnungen gelangen. Bei Schadstofftests, die in Wohnungen durchgeführt werden, konnten häufig erhöhte Konzentrationen an leicht- und schwerflüchtigen organischen Verbindungen nachgewiesen werden. Lösungsmittel, Zigarettenrauch oder Reinigungsmittel können die Raumluft mit diesen Stoffen belasten. Ein Hinweis auf „schlechte Luft“ sind unspezifische Gesundheitsbeschwerden oder unangenehme Gerüche unklaren Ursprungs. Hier kann ein Schadstofftest in der Wohnung wichtige Erkenntnisse liefern.



    Dieses Analysepaket des Schadstofftests für die Wohnung („Plus“) zeichnet sich durch einen hohen Umfang an untersuchten Substanzen aus. Daher ist er besonders für Personen zu empfehlen, die ein breitgefächertes Schadstoffspektrum abdecken möchten und eine umfangreiche Einschätzung der Luftqualität wünschen.

    Erfahren Sie mehr
  3. Asbestanalyse

    Asbestanalyse

    69,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Asbest wurde in der Vergangenheit aufgrund seiner positiven Eigenschaften vielseitig eingesetzt. Inzwischen ist nachgewiesen, dass Asbest extrem gesundheitsgefährend wirkt und es wird als krebsauslösend eingestuft.


    Das Einatmen von Asbestfasern (wird bspw. durch Abrieb oder Verwitterung freigesetzt) kann schon bei geringen Belastungen Asbestose auslösen und das Risiko auf Lungenkrebs erhöhen.


    Mit diesem Asbest-Test können Sie eine Material- oder Staubprobe auf Asbest testen lassen. Es wird eine optische Bewertung der Probe durchgeführt, die Probe wird gezielt auf einem Probenhalter präperiert und die Probenoberfläche wird mit einer Feingoldschicht belegt. Die qualitative Analyse der Materialprobe erfolgt im Rasterelektronenmikroskop, die Bewertung und der qualitative Nachweis von Asbest- und KMF-Fasern erfolgt mittels energiedispersiver Röntgenmikroanalyse. Zusätzlich erhalten Sie im Ergebnis ein Asbestanalysediagramm mit einer individuellen Berichterstattung.

    Erfahren Sie mehr